Trang chủ » Khoa học kỹ thuật » Corona-Pandemie: Was ist wirklich los in Vietnam?

Corona-Pandemie: Was ist wirklich los in Vietnam?

Tìm chuyên mục

Interview mit Prof. Dr. Si Huyen Nguyen, Pham Ngoc Thach University HCMC
Implementierung: Ton That Thong, DĐKP Magazin
(Übersetzt und aktualisiert aus dem Vietnamesischen Original/ Dien Dan KhaiPhong Magazin 16.4.2020)

In der gegenwärtigen Corona-Situation besonders in den westlichen Ländern taucht das Vietnam-Phänomen unter. Die niedrige Zahl der mit Sars-CoV-2 positiv getesteten Menschen in Vietnam und keine Todesfälle bei COVID-19 machen Wissenschaftler auf der ganzen Welt stutzig, sie können diese Zahlen kaum glauben. Vietnam verfolgt im Kampf gegen COVID-19 hauptsächlich eine Politik mit strenger Personenkontrolle und entsprechenden einzelnen Isolations- und Quarantäne-Maßnahmen bei selektiver Durchführung der Sars-CoV-2-Tests. Diese Maßnahmen können angesichts der hohen Dunkelziffer symptomfreier, aber infizierter Menschen sicherlich nicht die alleinige Erklärung dafür sein, dass man die Ausbreitung von COVID-19 damit wirksam unter Kontrolle bringen konnte und kann. In der Tat muss man betonen, dass in Vietnam ein Massensterben wie in Europa und USA nicht stattgefunden hat. Diesbezüglich haben wir ein Gespräch mit Prof. Nguyen von der PNTU HCMC geführt und fanden dabei hoch interessante neue Aspekte, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Im Folgenden ist das Interview mit ihm wiedergegeben.

[Weiter lesen]

(or click here for English version)